Moderne und postmoderne Architektur

Die moderne Architektur begann mit dem 20. Jahrhundert. Die Anfänge waren beeinflusst von der Bauhaus-Bewegung, aber auch dem Jugendstil und dem Expressionismus. Nach den funktionellen Bauten der 60er- und 70er-Jahre finden Architekten in den 80er-Jahren wieder an, mutiger in der Form und im Material zu werden.

Man rechnet die Zeit von 1900 bis etwa 1980 der modernen Architektur zu, danach spricht man heute von postmoderner Architektur.

Postmoderne Architektur zeichnet sich durch den Einsatz von Stahl, unverputztem Beton und Glas aus. Allerdings gibt es auch einen Trend, mehr Naturmaterialien zu verwenden oder zumindest einzubinden. Moderne Architektur ist meistens minimalistisch, das Design-Prinzip die Form folgt der Funktion findet häufig seine Anwendung auch in der Gestaltung von Häusern.

Auch Japan hat die Postmoderne

Gebäude haben in der modernen Architektur auch keinen Anspruch auf Machtdarstellung, zumindest nicht bei künstlerisch tätigen Architekten. Stattdessen sollen sie als die höchsten Türme, Wohnhochhäuser und Hotels Zeugnis der menschlichen Leistungsfähigkeit sein. Oder sie sind architektonische Umsetzung ihres Inneren, wie das Guggenheim-Museum oder das ihm nachempfundene BACC in Bangkok. Die Oper in Sydney und die Philharmonie in Berlin sind weitere gute Beispiele der Postmoderne.

Auch im eher konservativen Japan durchlebte die Architektur ähnliche Phasen. Die Konzerthalle in Kyoto ist ein typisches postmodernes Gebäude, entworfen vom Architekten Isozaki Arata im Jahr 1995. Das Stahlgeflecht des Hauptbahnhofs in Kyoto wurde ebenfalls in den 90er-Jahren geschaffen.

Eher selten ist die Verwendung von Farbe in der heutigen Architektur. Ausnahmen sind die Häuser von Friedensreich Hundertwasser mit ihren ungewöhnlichen Formen und Mosaiken. Andere Beispiel sind die Neue Staatsgalerie in Stuttgart und das Innere der Cambridge Judge Business School.

Einer der bedeutenden Architekten der Postmoderne ist César Pelli, der für die Petronas-Türme in Kuala Lumpur und das World Financial Center in New York verantwortlich ist. Wie auch Helmut Jahn schuf Pelli Hochhäuser, die Türmen gleich waren, manchmal auch aussahen wie gigantische eckige Buntstifte.

Comments are closed.